Schlagwörter

, , , , , , , , ,


Gestern gab es seit langem mal wieder einen schönen Lauf abseits der befestigten Wege quer durch den Wald. Diese Strecke bin ich das letzte Mal im Sommer gelaufen und ich musste leider feststellen, dass ich seitdem doch einiges an Kondition eingebüsst habe.

Gestartet bin ich auf der Schwarzenberg Alle und nach knapp 600m ging es ab in den Wald und von da an begann auch der steile Anstieg.

Die Wege waren komplett mit goldenem Laub bedeckt und bei jedem Schritt raschelte es unter den Füßen. Zwischen den Bäumen leuchtet die Sonne auf den herbstlichen Waldboden trotzdem waren die Wege teilweise ziemlich matschig und rutschig. Man musste bei jedem Schritt ziemlich aufpassen um nicht versehentlich den Waldboden näher zu betrachten.

Die Strecke schlängelte sich quer durch den Schwarzenbergwald. Auf dem größten Teil dieser Runde gab es zwar Weg jedoch waren diese ziemlich matschig und mit großen Steinen und feuchtem Laub bedeckt. Ab km 2 ging es stetig bergauf was kombiniert mit dem rutschigen Boden schon ordentlich auf die Muskulatur ging.

Auf der „Bergspitze“ angekommen gönnte ich mir erst mal eine kurze Verschnaufpause denn der Abstieg war auf den mit Laub übersäten Wegen nicht weniger anstrengend.

Insgesamt wirklich schöner Herbstlauf bei traumhaftem Wetter!

 

[Fotos by ViennaJoyRunner]

Advertisements